16 Jul7.000 m² Fläche für Wohnen und Gewerbe wechseln Eigentümer


Schultheiß Projektentwicklung AG verkauft Projekt in Erlangen an Versorgungswerk

  • Schultheiß Projektentwicklung AG verkauft Mixed-Use-Areal über Aengevelt/Sollmann + Zagel an Versorgungswerk
  • Nutzfläche wird überwiegend frei finanzierten und geförderten Wohnungen dienen
  • Gewerbebereich soll Kindertagesstätte, Büro- und Ladenflächen und Boardinghouse Apartments beherbergen

 

Es ist ein Geschäft, das selbst bei großen Bauträgern nicht täglich über die Bühne geht: Ein einzigartiges Erlanger Neubauprojekt wechselt für einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag den Eigentümer. Es gehört nun nicht mehr zum Portfolio der Schultheiß Projektentwicklung AG, sondern befindet sich in den Händen eines großen, deutschen Versorgungswerkes. Dort soll es langfristig einer sinnvollen und wertschöpfenden Nutzung dienen.

 

Verkauf mit starkem Partner an der Seite

Das neue Gebäudeensemble an der Ecke Gebbertstraße/Gleiwitzer Straße in Erlangen befindet sich in bester Nachbarschaft zur Universität Erlangen sowie zum Healthcare Campus von Siemens. Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender der Schultheiß Projektentwicklung AG, zeigt sich äußerst zufrieden mit der Entwicklung des Bauvorhabens: „Mit diesem Projekt stellen wir erneut unsere starke Position bei der Entwicklung diverser Nutzungsarten in unserem Heimatmarkt unter Beweis, auch bei Globalinvestments. Derzeit sind weitere Großprojekte mit einem Volumen von circa 700 Einheiten projektiert.“

Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines Forward Sales. Sollmann + Zagel aus Nürnberg hat den Verkäufer beraten, der DIP-Partner Aengevelt war mit der Frankfurter Niederlassung vermittelnd tätig. „Diese Transaktion belegt einmal mehr, dass die Metropolregion Nürnberg/Erlangen/Fürth zu den begehrten Destinationen für Investoren, auch für institutionelle Anleger, zählt. Wir sind froh, durch unser DIP (Deutsche Immobilien Partner)-Netzwerk, starke Partner jeweils bundesweit vor Ort zu haben“, kommentieren Aengevelt-Niederlassungsleiter Daniel Milkus und Sollmann + Zagel-Chef Michael Zagel den vermittelten Abschluss.

 

Mixed-Use-Areal für Wohnen und Gewerbe

Durch geschickte Planung ist auf dem etwa 4.000 Quadratmeter großen Grundstück eine Nutzfläche von rund 7.000 Quadratmetern entstanden. Diese wird der Schaffung von insgesamt 64, teilweise geförderten Wohnungen dienen. Der Gewerbeanteil bietet Raum für eine Kindertagesstätte sowie Laden- und Büroflächen und Gastronomie. Für ausreichend Parkflächen sorgt eine Tiefgarage.

Der Bau des Komplexes hat bereits begonnen und wird voraussichtlich Ende 2022 fertiggestellt. Direkt nebenan ist der Nürnberger Bauträger gerade mit der Fertigstellung von 17 exklusiven Eigentumswohnungen zugange.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen