06 OktBauprojekt in Züricher Straße an neue Eigentümer übergeben


Um den Bedürfnissen des Wohnungsmarktes der Metropolregion Nürnberg vollends gerecht zu werden, engagiert sich die Schultheiß Projektentwicklung AG mit zahlreiche Bauvorhaben im geförderten Wohnungsbau. So zum Beispiel auch in der Züricher Straße im Nürnberger Westen: Hier realisierte die Schultheiß Projektenwicklung AG ein Wohnensemble in Massivbauweise, Schultheiß-typisch mängelfrei und nachhaltig errichtet nach den Anforderungen der EnEV 2014.

Nach gerade einmal 13 Monaten Bauphase konnte das neueste Bauvorhaben aus dem Geförderten Wohnbau bereits im August 2020 seinem neuen Eigentümer, einem diakonischen Unternehmen in Nürnberg, übergeben werden.

Individuelles Bauen für besondere Anforderungen

Schon bei der Planung wurde großes Augenmerk auf die speziellen Anforderungen des zukünftigen Eigentümers gelegt. So wurden auf dem 1.210 m² großen Grundstück neben 40 Wohneinheiten auch vier Gemeinschaftsräume errichtet.

Hierzu Dr. Hermann Ruttmann, Bereichsleiter Geförderter Wohnungsbau bei der Schultheiß Projektentwicklung AG: „Als evangelischer Pfarrer freue ich mich besonders, dass wir mit unserem Projekt die Diakonie in Nürnberg unterstützen dürfen. Dank unserer Expertise war es uns möglich, flexibel auf das breite Anforderungsspektrum des Sozialen Dienstes mit passenden Wohn- und Ausstattungskonzepten antworten zu können.“

Nachdem im Juli 2019 mit dem Bau begonnen wurde, konnten nun im August 2020 sprichwörtlich „die Schlüssel übergeben“ werden. Die ersten Bewohner haben ihr neues Zuhause bereits bezogen.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen