28 Sepimmo Nürnberg 2020: Vorstellung neuer Bauprojekte


Schultheiß Projektentwicklung AG präsentiert Bauvorhaben in der Metropolregion

Nürnberg, 28.09.2020. Herbstzeit ist Messezeit: Vom 26. bis 27. September fand die Bau- und Immobilienmesse immo Nürnberg 2020 im Ofenwerk Nürnberg statt. Die Schultheiß Projektentwicklung AG war als einer der größten, regionalen Bauträger vor Ort und präsentierte ihre aktuellen und bevorstehenden Bauvorhaben in der Metropolregion. Mit der VR Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG hatte das Unternehmen wie bereits in den Jahren zuvor wieder einen starken und zuverlässigen Partner an seiner Seite.

 

Demnächst im Vertrieb: Neubauten in Röthenbach und Stein

Die Schultheiß Projektentwicklung AG stellte auf der immo Nürnberg 2020 nicht nur Bauvorhaben vor, die sich bereits im Vertrieb befinden. Besucher konnten sich auch über neue, derzeit in der Planung befindliche Projekte informieren und sich als Interessenten vormerken lassen. Damit sicherten sie sich den exklusiven Vorteil, die jeweiligen Projektunterlagen zu erhalten, noch bevor der offizielle Verkauf der Wohneinheiten startet.

In diesem Herbst sind ein Bauvorhaben im Nürnberger Stadtteil Röthenbach und ein Großprojekt im Herzen von Stein die jüngsten Vorhaben des Bauträgers. Während es im ersten Fall um ein kleineres Mehrfamilienhaus mit 11 modernen Eigentumswohnungen geht, handelt es sich bei Letzterem um das bislang größte Bauvorhaben in der Unternehmensgeschichte der Schultheiß Projektentwicklung AG: ein imposantes Bauvorhaben auf dem ehemaligen Areal des Möbelhauses Krügel an der Deutenbacher Straße in Stein bei Nürnberg. Hier werden ein modernes Wohnquartier mit rund 250 hochwertig ausgestatteten Wohnungen sowie Räumlichkeiten für eine Kindertagesstätte entstehen.

 

Krügelpark: Großprojekt bekommt eigenen Namen

Bei dieser Gelegenheit gab das Unternehmen auch den neunen Namen des riesigen Bauprojekts und zukünftigen Wohnquartiers in Stein bekannt: Krügelpark. Passender geht es kaum, denn während „Krügel“ sich als gängige Bezeichnung des Areals im Großraum Nürnberg schon vor vielen Jahren durchgesetzt hat, steht „Park“ buchstäblich für die sehr großzügige Außenanlage mit Baumbestand.

Der Name wurde aus insgesamt vier Vorschlägen im Rahmen einer (analogen und digitalen) Abstimmung von den Steiner Bürgern zum Sieger gewählt. Verbunden war die Namenswahl mit einem Gewinnspiel. Den Teilnehmern winkten tolle Preise, beispielsweise ein großzügiger Einkaufsgutschein im Möbelhaus Höffner, die den Gewinnern am Messe-Samstag von den Vorständen der Schultheiß Projektentwicklung AG, Michael Kopper (Vorstandsvorsitzender) und Frank Weber (Vorstand Technik), sowie Steins Bürgermeister Kurt Krömer überreicht wurden.

 

Bildunterschrift: Von links nachs rechts: Frank Weber (Vorstand Technik), Michael Kopper (Vorstandsvorsitzender), Kurt Krömer (Bürgermeister der Stadt Stein) und Dr. Gunter Krämer (Vorstand Finanzen/Personal). Masken für Fotozwecke retuschiert

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen